Datumsmenü

Weibliche U16: Alyssa Tagbo durchbricht magische Sechs-Meter-Grenze

Mit starken Sprüngen sorgte Alyssa Tagbo am Sonntag bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der U16 in Bochum-Wattenscheid für mehrere Highlights. Gleich zweimal Gold gab's für die Magdeburgerin Lara-Noelle Steinbrecher. Im Kugelstoßen war ihre Vereinskollegin Jacqueline Gippner eine Klasse für sich.

Am zweiten Tag der U16-DM ist Alyssa Tagbo vom OSC 04 Rheinhausen ein ganz großer Sprung gelungen. Zum ersten Mal landete die diesjährige NRW-Meisterin jenseits der Sechs-Meter-Grenze und erfüllte sich mit ihrem Sprung auf 6,02 Meter einen Traum – auch weil die Weite ihr den Sieg in der Weitsprung-Konkurrenz bescherte.

Dabei wusste die 15-Jährige bis zuletzt nicht, ob sie wirklich als Gewinnerin aus dem Wettkampf gegangen war. Denn sie musste auf die letzten beiden Weitsprung-Versuche verzichten, um rechtzeitig zum Hochsprung-Finale zu erscheinen. Hier sicherte sie sich mit neuer persönlicher Bestleistung von 1,71 Meter überraschend die Silbermedaille hinter Helena Börner (SG Adelsberg), die mit 1,74 Metern ebenfalls so hoch sprang wie nie zuvor.

Nach ihrem Wettkampf strahlte die 15-jährige Duisburgerin über beide Ohren, denn die guten Leistungen vom Wochenende lassen auch auf einen hochklassigen Siebenkampf bei der Mehrkampf-DM in Wesel (25./26. August) hoffen. „Mit einem guten Weitsprung-Ergebnis habe ich geliebäugelt, ich stand mit meinem Sprung über 5,98 Metern ja auch an Platz 1 der DLV-Bestenliste. Aber der Hochsprung war für mich einfach das i-Tüpfelchen. Es freut mich vor allem deshalb, weil ich so mit einem richtig guten Gefühl zu den Mehrkampf-Meisterschaften fahre“, freute sich die Athletin, die ab der kommenden Saison für den TV Gladbeck starten wird.

Fragen?

Unsere Anrufbeantworter ist rund um die Uhr geschaltet +49 (0) 2065 4119908 oder   Kontakt